reiseangebote thailand

Thailand Rundreise Reiseangebote

Erleben Sie auf Ihrer Thailand Rundreise Land & Leute, von Bangkok zum Goldenen Dreieck und relaxen Sie anschließend an Thailands Traumstränden

Thailand Rundreise

Wie wohl kein anderes Land in Südostasien eignet sich das fast 515 000 Km² große Königreich Thailand gleich aus mehreren Gründen für individuell oder von Dienstleistern organisierte Rundreisen. Da wäre zunächst das im Vergleich zu den Nachbarstaaten sehr gut ausgebaute und gepflegte Verkehrsnetz sowohl in Hinsicht auf Straßen, Schienen und Flughäfen. Auch die Auswahl an Fernbuslinien, Inlandflügen, Zugverbindungen und -preisen sowie natürlich die fast überall sehr gute Ausstattung mit Unterkünften und Gastronomie aller Art prädestinieren die Regionen zwischen den Grenzen zu Myanmar, Laos, Kambodscha und Malaysia perfekt für eine Rundreise Thailand.

Zum anderen ist man vor Ort spätestens seit den 1960er Jahren auch gerade auf die Ansprüche und Bedürfnisse alleine oder in Gruppen herum Reisender eingestellt. US-amerikanische Soldaten im Fronturlaub aus Vietnam und die ersten europäischen Sinn suchenden auf Asientrip trafen sich mitunter an den Stränden von Ko Samui, auf den Ausgehmeilen und Nachtmärkten der Hauptstadt Bangkok, reisten gemeinsam durch den eher kargen Isaan oder entlang des Mekongs im Nordosten, besuchten die Nationalparks in und um Chiang Mai im Norden oder betrieben Inselhopping im heißen und sonnigen Süden zwischen den Provinzen Phuket, Krabi, Pattani, Phangnga, Trang und Surat Thani.

Rundreise und Baden

Noch heute sind es diese Regionen, die häufig im Rahmen einer Thailand Rundreise auf dem Programm stehen, ebenso beliebt sind natürlich die zahlreichen fruchtbaren und entlang des Golfs von Thailand aufgereihten Provinzen Zentralthailands, speziell die Küstenabschnitte der Provinzen Ratchaburi, Chanthaburi, Rayong, Trat und besonders Chonburi rund um den heute als Destination für Massentourismus weltweit bekannten Badeort Pattaya entwickelten sich ab den 1960er Jahren ebenfalls teils sprunghaft zu international beliebten Ferienregionen. Eine von Reiseveranstaltern geführte Thailand Rundreise nutzt heutzutage meist den Bus als präferiertes Transportmittel. Zugreisen werden dagegen meist nachts absolviert, zumeist in den komfortablen und klimatisierten Schlafzügen erster oder zweiter Klasse der staatlichen Eisenbahngesellschaft „State Railway of Thailand“, welche fast 4500 Km Strecke im Land befährt. Die zentral gelegene und meist von ausländischen Besuchern als Eintrittstor ins Land genutzte Hauptstadt Bangkok dient häufig als Startpunkt der Reise, die Reisedauer beträgt je nach genauem Verlauf zwischen 14 bis 21 Tagen, häufig besteht auch das Angebot, nach der Rundreise Thailand eine Badeverlängerung an einem bestimmten Ort dazu zu buchen.

Erleben Sie auf der Rundreise Tempel, Tiere und Thailands größter Wasserfall

Doch nicht nur Sonne, Strand und die Seele baumeln lassen sind die von den Gästen gewünschten und von den Veranstaltern in verschiedener Form angebotenen Bestandteile einer Rundreise Thailand, gerade auch der reichhaltige Bestand des Landes an Naturdenkmalen und kulturellen Attraktionen ist oft Thema und Gegenstand einer entsprechenden Thailand Rundreise. So wird etwa die historisch bedeutende Stadt Ayutthaya als ehemalige Hauptstadt des einstigen siamesischen Königreichs in der gleichnamigen Provinz ca. 70 Km nördlich von Bangkok fast immer im Rahmen kulturell konnotierter Thailand Rundreisen besichtigt, die dortigen Sehenswürdigkeiten wie etwa der Chandra-Kasem-Palast aus dem 16. Jahrhundert, das zentrale Chao Sam Phraya-Nationalmuseum mit seinen imposanten Buddhastatuen, der „Alte Palast“ Wang Luang aus dem 15. Jahrhundert und die zahlreichen prächtigen Tempelanlagen gehören bei Kulturfreunden zu den beliebtesten Stationen einer Thailand Rundreise.

Von dort geht es häufig weiter in Richtung Norden, die Provinz Sukothai ist meist Zwischenstation, hier locken unter anderem der Ramkhamhaeng-Nationalpark und die UNESCO-Weltkulturerbestätte der Ausgrabungsstätte der Schwesterstadt Si Satchanalai. Auch der Nationalpark Mae Yom in der benachbarten Provinz Phrae wird gerne durchquert, mit etwas Glück lassen sich dort Fischkatzen, Muntjak-Hirsche, Kragen- und Schwarzbären, Zwergotter, Frühlingspapageien und die dunkle Tigerpython bewundern. Unumstrittenes Zentrum des Nordens ist jedoch die 148 000 Einwohnerstadt Chiang Mai in der gleichnamigen und zweitgrößten thailändischen Provinz, fast jede Thailand Rundreise in dieser Richtung macht hier Aufenthalt. Alleine 12 Nationalparks befinden sich auf dem Gebiet der Provinz, auch der höchste Berg des Landes, der 2565 Meter hohe Doi Inthanon, die große und sehenswerte Huai-Bon-Tropfsteinhöhle sowie der landesweit größte Thi Lo Su-Wasserfall mit 200 Metern Höhe und 400 Metern Breite in der angrenzenden Provinz Tak sowie die in dessen Nähe gerne auch als Ausflug während einer Thailand Rundreise veranstalteten Floßfahrten auf dem Fluss Mae Klong sind bei Rundreisenden außerordentlich beliebte Ziele.